Brauns Verteidigung fordert Aufklärung der Spionage-Vorwürfe

Markus Braun (links) uns seine Strafverteidigerin Theres Kraußlach im Gerichtssaal von Stadelheim.

Jan Marsalek ist im Betrugsprozess omnipräsent, sitzt aber nicht auf der Anklagebank. Das kritisiert Theres Kraußlach, Verteidigerin des Hautpangeklagten Markus Braun – und will damit ihren Mandanten entlasten.

Quelle: FAZ.NET

Dein Kommentar:

[mwai_chat]