Ei aus Römerzeit enthält immer noch Flüssigkeit

Ein Ei aus römischer Zeit. | Oxford Archaeology/dpa

Rund 1700 Jahre dürfte das Ei alt sein – damals gehörte der englische Fundort noch zum Römischen Reich. Jetzt ist klar: In dem Ei gibt es auch nach all den Jahrhunderten noch eine Flüssigkeit.[mehr]

Zur Quelle wechseln

Eingebunden lt. EuGH – Beschluss vom 21.10.2014 – Az. C-348/13