Architektur als Hochwasserschutz: Die “Schwammstadt” Kopenhagen

Mads Faber Henriksen im Hinterhof seiner Wohnsiedlung | Rikke Detlefsen

Ein verheerender Wolkenbruch im Jahr 2011 hat die Einwohner Kopenhagens zum Umdenken gezwungen. Parks und Innenhöfe werden seitdem zu großen Reservoirs umgebaut – sie behalten ihren ursprünglichen Nutzen aber bei. Von Julia Wäschenbach.[mehr]

Zur Quelle wechseln

Eingebunden lt. EuGH – Beschluss vom 21.10.2014 – Az. C-348/13