Wie sinnvoll ist die Bezahlkarte für Asylsuchende?

Menschen gehen an Unterkünften in der Erstaufnahmeeinrichtung des Landes Hessen für Geflüchtete in Gießen vorbei. | dpa

Karte statt Bargeld: 14 Bundesländer haben sich darauf geeinigt, eine Bezahlkarte für Asylsuchende einzuführen – zwei gehen einen eigenen Weg. Die Länder versprechen sich viel davon. Was sagen Fachleute dazu? Von Belinda Grasnick.[mehr]

Zur Quelle wechseln

Eingebunden lt. EuGH – Beschluss vom 21.10.2014 – Az. C-348/13