Die selbstherrliche Diskursverweigerung der kulturellen Eliten

Der Antisemitismus auf der Documenta war kein Ausrutscher. Er kommt aus der Mitte des kulturellen Milieus Deutschlands. Die erfolgreiche Etablierung eines antijüdischen und antiisraelischen Vorbehalts zeigt, dass auch die Eliten vor dem Fortleben alter deutscher Traditionen nicht gefeit sind.

Quelle: DIE WELT