DIW: Überdimensionierter LNG-Ausbau nicht erforderlich

Arbeiten an der Anbindungsleitung für das Rügener LNG-Terminal auf einer Plattform vor dem Ostseebad Binz. | picture alliance/dpa

Aus Sicht des Forschungsinstituts DIW sind die Pläne für den Ausbau von LNG-Infrastruktur überzogen. Die Experten raten, diesen nicht weiterzuverfolgen. Es sei an der Zeit, den Gasnotfallplan aufzuheben.[mehr]

Zur Quelle wechseln

Eingebunden lt. EuGH – Beschluss vom 21.10.2014 – Az. C-348/13